Squash Bundesliga

Paderborn verteidigt den Meistertitel!

Im diesjährigen Finale der fotobuch.de Squash-Bundesliga Endrunde standen sich einmal mehr der Paderborner SC und Black & White RC Worms gegenüber.

Den Start an Position 4 machten die beiden Nationalspieler Lucas Wirths und Carsten Schoor. In einem hartumkämpften Spiel mit vielen Schiedsrichterentscheidungen schaffte der 19-jährige Wirths die erste Sensation des Tages und brachte Paderborn mit seinem 3:1 Sieg in Führung.

Zuletzt aktualisiert am 15. Mai 2016

Zugriffe: 2161

Weiterlesen...

Ein weiteres Mal heißt das Finale: Worms gegen Paderborn

Das zweite Halbfinale bestritten der amtierende Europapokalsieger Worms und die Gastgeber aus Stuttgart. An Position 4 ließ Carsten Schoor dem Stuttgarter Ben Petzoldt kaum eine Chance ins Spiel zu kommen und brachte Black & White mit einem souveränen 11:1, 11:7 und 11:4 mit 1:0 in Führung.

Zuletzt aktualisiert am 14. Mai 2016

Zugriffe: 2111

Weiterlesen...

Paderborn steht als erster Finalist fest

Im ersten Halbfinale der Endrunde der fotobuch.de Squash-Bundesliga standen sich der amtierende Meister Paderborn und das Sportwerk Hamburg gegenüber. Den Start an Position 4 machten Lennart Osthoff und Norman Junge. Osthoff fand sofort zu seinem Spiel, ging im ersten Satz schnell mit 4:0 in Führung und gewann am Ende mit 11:7. Der zweite Satz war hart umkämpft, ging aber ebenfalls mit 11:9 an Osthoff. Im dritten Abschnitt konnte Junge dem Druck des Paderborners nicht mehr standhalten und verlor mit 11:1.

Zuletzt aktualisiert am 16. Mai 2016

Zugriffe: 2182

Weiterlesen...

Bundesliga Endrunde 2016 kann beginnen!

Vorhang auf für die Bundesliga-Endrunde 2016 im schwäbischen Böblingen: Am Samstag des Pfingstwochenendes beginnen die Titelkämpfe um den Deutschen Mannschaftsmeistertitel der Herren für die zurückliegende fotobuch.de Squash-Bundesliga Saison 2015/2016 und damit hat das Warten auf den Saisonhöhepunkt im deutschen Mannschaftssquash auf höchster Ebene bei allen Squashfans wohl endlich ein Ende: Mit von der Partie sind die drei Staffelsieger der abgelaufenen Saison: Paderborner SC und amtierender Deutscher Meister (Sieger Bundesliga Nord), Vorjahresvizemeister Black&White RC Worms (Sieger Bundesliga Mitte), Sport-Insel Stuttgart (Sieger Bundesliga Süd) sowie mit dem Sportwerk Hamburg der Sieger der Endrundenrelegation. Gespielt wird im Pink Power in Böblingen. Die Halbfinals am Samstag zwischen Paderborn und Hamburg (15.00 Uhr) sowie Worms gegen Stuttgart (ab 18.30 Uhr) werden den Squashfans Sport auf Weltklasseniveau liefern. Am Sonntag ab 15.00 Uhr steigt dann der mit Spannung erwartete große Showdown im Finale. Fakt ist: Jedes Team will den Titel! Für die beiden Halbfinalsieger warten neben dem packenden Finalfight auch die automatische Qualifikation für die Mannschafts-Europameisterschaften 2016, die dieses Jahr vom 14.-17. September im englischen Pontrefact ausgetragen werden.

Hamburg hat unter anderem angekündigt, mit dem aktuellen Weltranglisten-Zwölften Ramy Ashour an Position 1 anzutreten, sodass die Mannen von der Elbe dem Team um PSC-Präsident Andreas Preising und Manager Norman Farthing mit dem Deutschen Meister Simon Rösner auf der Topposition (aktuelle Nr. 11 der Welt) starken Gegenwind aufbieten. Dahinter haben die Hamburger mit Rudolf Rohrmüller (Deutsche Rangliste, DRL 4) , dem Deutsch-Ägypter Ali el Karargui sowie Norman Junge auch die möglichen personellen Voraussetzungen. Doch der PSC ist wie immer bestens vorbereitet und wird vorraussichtlich mit Daryl Selby (Weltrangliste, WRL 21), Raphael Kandra (WRL 45, DRL 2) und Lennart Osthoff (DRL 8) auf den weiteren Positionen entsprechend Paroli bieten. Selby wurde vor rund einer Woche mit der englischen Nationalmannschaft Mannschaftseuropameister in Warschau.

Voraussichtliche Aufstellungen Halbfinale 1: Paderborn vs. Hamburg

Auch das 2. Halbfinale der Herren hat es in sich und verspricht mit Worms und Stuttgart ein Hightlight, das so bereits vor rund einem Jahr bei der Endrunde 2015, damals noch im bayerischen Würzburg, die Wiederholung eines Vorjahreshalbfinales ist: Bei den Wormsern auf der Spitzenposition spielt voraussichtlich Jens Schoor (WRL 69, DRL 3), dahinter auf Position 2 Tim Weber (DRL 6) gefolgt von Davide Bianchetti (beste WRL 24) und Carsten Schoor (WRL 431, DRL 5). Die Stuttgarter Gastgeber werden mit den Heimfans im Rücken sicher ein gehöriges Wörtchen um den Finaleinzug mitreden und so bietet Stuttgarts Team-Chef Arno Limmeroth mit Gregory Gaultier (WRL 2) auf der Topposition, Valentin Rapp (DRL 7) auf Position 2 gefolgt von Yannik Omlor (DRL 13) und dem Stuttgarter Spielertrainer Patrick Gässler (DRL 16) einen Kader auf, der Spannung und Action auf dem Böblinger Glascourt sicher vorprogammiert.

Voraussichtliche Aufstellungen Halbfinale 2: Worms vs. Stuttgart

Parallel wird der DSQV die Deutsche Damen-Mannschaftsmeisterschaft ebenfalls im Pink Power ausrichten, zu der die besten Mannschaften aus den Landesverbänden gemeldet haben. Mit darunter sind der Paderborner SC um die Deutsche Vizemeisterin 2016 Sina Wall sowie SC Monopol Frankfurt mit der Deutschen Meisterin 2016 Sharon Sinclair. Weitere Teams sind SRV im Westen, SC Berlin, Königsbrunner SC sowie SC Yellowdot Maintal. Die Damen beginnen am Samstag bereits um 9 Uhr mit den ersten Gruppenspielen in zwei Dreiergruppen. Das Damen-Finale wurde auf Sonntag, 13 Uhr angesetzt.

Die Spielpläne der Damen und Herren finden Sie im Folgenden und die Ergebnisse können am Wochenende live mitverfolgt werden:

Spielplan Herren

Spielplan Damen

 

Wir wünschen allen Beteiligten faire und spannende Spiele!

 

 

Zuletzt aktualisiert am 13. Mai 2016

Zugriffe: 1882

Kartenvorverkauf Endrunde 2016

Der Kartenvorverkauf für die Endunde 2016 in Böblingen läuft auf Hochtouren. 

Verpassen Sie nicht das Highlight der Saison und bestellen Sie jetzt Ihre Tickets auf:

Zuletzt aktualisiert am 14. Mai 2016

Zugriffe: 2133

Qualifikation zur BL Endrunde 2016

Hamburger gewinnen Bundesliga-Relegation gegen Königsbrunn und Frankfurt

Am Ende eines sehr langen Squashtages in der Squash-Insel Frankfurt konnten die Squasher vom Sportwerk Hamburg die erfolgreiche Qualifikation zur Meisterschafts-Endrunde feiern.

Dramatischer hätte es nicht sein können. Nachdem Sportwerk Hamburg mit 4:0 gegen den SC Königsbrunn gewonnen hatte, zog der SC Monopol Frankfurt ebenfalls mit 3:1 nach. So kam es am Samstagabend zu einem wahren Endspiel um die Teilnahme an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Vor allem, weil die finale Entscheidung auch erst im letzten Spiel des Tages fiel. Nachdem Norman Junge und Ali El Karargui die Hamburger 2:0 in Führung brachten, konnte der Weltranglistenzwölfte Marwan Elshorbagy gegen den nur elf Plätze schlechter klassierten Tom Richards für die Frankfurter auf 1:2 verkürzen. Und so kam es auf Nationalspieler Rudi Rohrmüller an, der bei seinem glatten Dreisatzsieg gegen Johannes Voit nicht den Hauch von Nerven zeigte.

Direkt im Anschluss an die Begegnung loste die Deutsche Squash Liga die Halbfinalbegegnungen für die Endrunde aus, für die die Vorjahresfinalisten Paderborner SC und Black & White RC Worms gesetzt waren. Sharon Sinclair, Deutsche Einzelmeisterin 2016, zog als „Losfee“ Sportwerk Hamburg e.V. als Gegner des elffachen Deutschen Mannschaftmeisters Paderborner. Das zweite Halbfinale bestreiten die Sport-Insel Stuttgart und Black & White RC Worms.

Weitere Informationen zur Bundesliga-Endrunde – Deutsche Mannschaftmeisterschaft 2016.

Die Deutsche Mannschaftsmeisterschaften 2016, der Damen und Herren werden am 14. und 15. Mai, in Böblingen ausgetragen. Weitere Informationen und Tickets gibt es im Internet unter: http://squashnet.de/specials/bundesliga-endrunde-2016/

Einzelergebnisse und Details zu den Spielen findet ihr hier: 

Zuletzt aktualisiert am 22. April 2016

Zugriffe: 2694

Weiterlesen...

DSL - Termine

Keine Termine gefunden

Squashnet News


Squash ist "out"? Von wegen! Der youTube-Kanal von SquashTV, dem TV-Produktions-Unternehmen der Professional Squash Association (PSA) hat 100.000 Abonnenten überschritten....
Während in der Bundesliga-Süd bereits am 2. Dezember der letzte Spieltag des Jahres 2018 ausgetragen wurde, spielten die Teams im...
Lisa Aitken (SCO, WRL 57) besiegt Cindy Merlo (SUI, WRL 103) im Damen-Finale der Internazionali D'Italia 2018 (PSA Challenger 5,...
In der Staffel-Nord der Deutschen Squash Liga (DSL) werden am Wochenende der 9. und 10. Spieltag ausgetragen. Das Highlight fand...
Deutschen Squash Liga e.V.