Squash Bundesliga

Bundesliga Süd - Tabelle

Pos.TeamSp.gu+u-vPunkteSpieleSätzeS-Pkt.
1Black & White RC Worms 12200068:023145
2SI Stuttgart 12200067:11790
31.SC Kempten 12110056:2953
4Königsbrunner SC 12100134:4017
5SC Monopol Frankfurt 12100134:4-4-32
6Squash Devils 12001112:6-12-83
7SC Güdingen 12000201:7-14-82
81. SC Karlsruhe e.V. 12000200:8-19-108

Nachberichte - 1./2. Spieltag Süd - 15./16. September 2018

In der Südgruppe der Squash-Bundesliga konnten sich die Teams aus Worms und Stuttgart mit jeweils zwei Siegen an der Tabellenspitze absetzen, dicht gefolgt von Kempten mit 5 Zählern. Im Tabellenkeller befinden sich nach dem ersten Spieltag die Aufsteiger aus Karlsruhe und der SC Güdingen. Beide Teams sind noch ohne Punkt. Davor befinden sich die Squash Devils mit einem Punkt, sowie Frankfurt und Königsbrunn mit jeweils drei Zählern. 

 

 


1. Spieltag am Samstag, 15. September 2018:

 

SI Stuttgart - Königsbrunner SC (3:1)

Stuttgart konnte zu Saisonstart gleich einen 3:1 Sieg über Königsbrunn einfahren. Vor heimischem Publikum konnten die Gastgeber durch einen äußerst knappen 3:1 Erfolg von Youngster Nils Schwaab über Florian Mühlberger in Führung gehen. Im Anschluss hatte der Kroate Martin Kegel keine Probleme die Führung weiter auszubauen. Er besiegte Simon Vaclahovsky in drei Sätzen. Das Spitzenspiel der Partie ging ebenfalls an die Stuttgarter, Valentin Rapp konnte sich in einer ausgeglichenenen Begegnung schließlich mit 3:1 gegen den Portugiesen Rui Soares druchsetzen und den Schwaben den Sieg sichern. An zwei beschehrte Aqueel Rehman (AUT) den Gästen wenigstens noch den Ehrenpunkt, er besiegte Patrick Gässler ebenfalls in vier Sätzen. 

Detail Ergebnisse

 


SC Güdingen - 1. SC Kempten (0:4)

Die Gastgeber aus dem Saarland mussten gegen Kempten eine bittere 0:4 Pleite hinnehmen. Das Auftakspiel ging denkbar knapp an die Gäste, an Position vier konnte sich Kemptens Jürgen Martin gerade so mit 11:9 gegen Güdingens Marcus Pfisten durchsetzen und so die Führung erspielen. Das Spiel an Position drei war ebenfalls eine äußerst knappe Angelegenheit. Am Ende konnte Pasquale Ruzika zwar mit 3:0 über Kai Rixen triumphieren, allerdings konnte jeder der drei Sätze erst im Tiebreak entschieden werden, sodass es gut und gerne auch hätte andersrum ausgehen können. Das Topspiel zwischen Alan Clyne und Sebastien Bonmalais war dann eine klare Angelegenheit. Clyne hatte zu jeder Zeit das Zepter in der Hand und machte den Sieg perfekt. Auch das Spiel an Position zwei ging zu Gunsten der Gästen aus, Owain Taylor hatte gegen Dimitri Dimadopoulos mit 3:1 die Nase vorn.  

Detail Ergebnisse

 


Squash Devils - Black & White RC Worms (4:0)

Die Favoriten aus Worms begannen die Saison standesgemäß mit einem 4:0 Erfolg über die Squash Devils. Das Wormser Team aus Greg Lobban, Jens Schoor, Tim Weber und Carsten Schoor ließ ihren Gegnern Angus Gilliams, Kevin Schwentner, Andre Weingerl und Frederik Eichmeier keine Chance und gewann ohne Satzverlust.  

Detail Ergebnisse

 


SC Monopol Frankfurt - 1. SC Karlsruhe (4:0)

Die Aufsteiger aus Karlsruhe mussten zum Saisonstart eine Auswärtspleite in Frankfurt hinnehmen. Im Spiel an Position vier brachte Johannes Dehmer-Saelz die Frankfurter in Führung und bezwang seinen Gegner Matthias Heinemann in vier Sätzen. An Drei hatte Kai Wetzstein seinen Gegner Loic Hennard locker im Griff und erhöhte für die Frankfurter auf 2:0. Das Topspiel zwischen Ben Petzold und Roshan Baros (NED) war geprägt von langen Rallies und vielen Let-Entscheidungen. Am Ende konnte sich der Niederländer aber denkbar knapp im 5. Satz durchsetzen. Das letzte Spiel der Begegnung ging ebenfalls über die volle Distanz. Hier musste sich Robin Ebert, nachdem er im 4. Satz bereits mehrere Matchbälle vergeben hatte, schließlich doch in fünf Sätzen gegen Florian Silbernagl geschlagen geben. 

Detail Ergebnisse

 


2. Spieltag Sonntag, 16. September 2018

 


1. SC Karlsruhe - SI Stuttgart (0:4)Die Teams von Frankfurt und Karlsruhe Bild: Frank Bormann

Sonntags gab es gegen Stuttgart eine klare Heimniederlage für die Karlsruher. Die Gäste aus Stuttgart waren einfach eine Klasse zu gut und konnten souverän einen 4:0 Sieg ohne Satzverust einfahren. Nils Schwab und Martin Kegel brachten ihr Team mit klaren 3:0 Siegen über Matthias Heinemann und Loic Hennard in Führung. An Position eins konnte Ben Petzold wenig gegen seinen ehemaligen Teamkollege Valentin Rapp ausrichten und war in drei Sätzen unterlegen. Auch an Position zwei hatte Robin Ebert gegen seinen Coach Patrick Gässler das Sachsehen. 

Detail Ergebnisse

 


Black & White RC Worms - SC Monopol Frankfurt (4:0)

Worms machte gegen Frankfurt auch den zweiten 4:0 Sieg dieser Saison perfekt und ließ den Gegner nicht den Hauch einer Chance. Im Auftaktspiel hatte Carsten Schoor noch ein wenig Mühe mit Johannes Dehmer-Saelz, den er in vier Sätzen besiegen konnte. Danach gingen die restlichen Spiele sehr deutlich an die Wormser. Greg Lobban, Jens Schoor und Tim Weber ließen ihren Gegnern Roshan Baros, Flo Silbernagl und Kai Wetzstein keine Chance.

Detail Ergebnisse

 


1. SC Kempten - Squash Devils (2:2)

Die Partie zwischen Kempten und den Devils war wie erwartet eine äußerst knappe Angelegenheit, die leistungsgerecht mit einem Unentschieden endetet. Die Devil waren durch Siege von David Kandra und Andre Weingerl gegen Martin Tungl und Jürgen Martin bereits mit 2:0 in Führung gegegangen, bevor die Gastgeber ins Spiel zurück fanden. Zunächst verkürtzte der Schotte Alan Clyne durch einen 3:1 Erfolg gegen Angus Gilliams auf 1:2, bevor Owain Taylor mit einem klaren 3:0 Sieg ber Kevin Schwentner das Unentschieden beschehrte. Da beiden Team auch die gleiche Anzahl an Sätzen gewonnen hatten, entschieden am Ende nur wenige Satzpunkte über das gewonnene Unentschieden für Kempten. 

Detail Ergebnisse

 


Königsbrunner SC - SC Güdingen (3:1)

Königsbrunn holte im Heimspiel gegen Güdingen den ersten Saisonsieg, sie konnten die Gäste aus dem Saarland mit 3:1 bezwingen. Simon Vaclahovsky und Florian Mühlberger brachten die Königsbrunner mit zwei schnellen 3:0 Siegen über Kai Rixen und Marcus Pfister in Führung. Allerding konnte im Topspiel der Franzose Sebastien Bonmalais gegen Rui Soares gewinnen und für die Saarländer verkürzen. Im entscheidenden Spiel konnte der Routiner Aqeel Rehman (AUT) nach einem grandiosen Start seines Gegner Dimitri Dimadopoulos (ITA) zurückkommen und das Spiel mit 3:1 gewinnen. Somit ging die Begegnung mit 3:1 an die Gastgeber. 

Detail Ergebnisse

 

DSL - Termine

Keine Termine gefunden

Squashnet News


Am Dienstag begannen in Weybridge, eine Autostunde südwestlich von London, die mit 106.000 US Dollar dotierten St George's Hill Classic...
Squash ist bekanntermaßen nicht nur ein extrem schneller Sport sondern stellt auch ein ausgezeichnetes Herz-Kreislauf-Training dar. Es ist ein Spiel,...
Am Wochenende fanden in Hamburg die Oliver Squash Open 2018 statt. Beim zweiten Deutschen Ranglisten-Turnier der laufenden Saison (Classic-Wertung, 2.500...
Simon Rösner (Bild li, WRL 5) und Mohamed Elshorbagy (EGY, WRL 1) gehen aus der Vorschlussrunde der US Open 2018...
Deutschen Squash Liga e.V.