Squash Bundesliga

Bundesliga Süd - Tabelle

Pos.TeamSp.gu+u-vPunkteSpieleSätzeS-Pkt.
1Black & White RC Worms 1650011520:451379
2SI Stuttgart 1550001518:235247
3SC Monopol Frankfurt 1650011517:732225
4Squash Devils 1540011216:431225
51.SC Kempten 15201279:11-8-48
6Königsbrunner SC 15110358:12-10-63
7S.C. Yellow Dot Maintal 16010524:20-35-212
8SC Güdingen 15001414:16-36-237
9Court-Hoppers Seligenstadt 1979 15000500:20-60-516

Vorberichte - 17./18. Spieltag Süd - 18./19. März 2017

Die Saison ist fast geschafft und in der Südstaffel startet das letzte Spielwochenende. Nachdem sich Black & White Worms und SI Stuttgart bereits für die Endrunde am 26./27. Mai 2017 qualifiziert haben, geht es nun noch um die Platzierungen. Da nur sechs Zähler zwischen dem Tabellendritten Frankfurt und dem Tabellensiebten Kempten liegen, gibt es im Mittelfeld nochmals einen Showdown. Güdingen und Tabellenschlusslicht Seligenstadt haben keine Chance, den Tabellenkeller noch zu verlassen und müssen am Sonntag beide nochmal gegen die beiden Topmannschhaften ran. Einzig und allein das Samstagsmatch könnte bei nur einem Punkt Unterschied noch einen Wechsel der "roten Laterne" bedeuten.

 

 


 

17. Spieltag am Samstag, den 18. März 2017:

 


 

SC Güdingen   Squash Devils

Das Hinspiel gegen Güdingen ging mit einem gewonnenen Unentschieden für die Devils aus. Das Rückspiel könnte wieder ähnlich eng werden. Die Devils reisen mit Jaume Bernat, Kevin Schwentner, Johannes Thürauf und Andre Weingerl an und müssen es diesmal mit Jan Van den Heerewegen, Marcus Pfister, Arnaud Masset und Nils Kempf aufnehmen. Beide Mannschaften teilten uns mit, dass die Aufstellung des Gegners wohl über Sieg, Unentschieden oder Niederlage entscheiden wird. Dann sind wir mal gespannt, welche der beiden Aufstellungen an diesem Spieltag die stärkere sein wird.


 

SC Kempten  – SC Monopol Frankfurt

Am letzten Bundesliga-Wochenende tritt der SC Monopol zunächst am Samstag die lange Auswärtsfahrt zum SC Kempten an. Die Allgäuer machen auch gerne von der neuen Regel Gebrauch, die es erlaubt, einen zweiten ausländischen Spieler einzusetzen. Vieles deutet also auf ein Remis hin, obwohl im Hinspiel die Monopoler noch knapp gewinnen konnten. Kempten wird auch diesmal wieder mit zwei Ausländern antreten, doch nicht wie gewohnt an den beiden vorderen Positionen, sondern diesmal an eins und drei. Daher sollten die Frankfurter wie auch im Hinspiel wohl die Favoritenrolle innehaben. Spannende Spiele sind zu erwarten: an Posititon vier bekämpfen sich Jürgen Martin und Julian Wollny, an drei gibt der Österreicher Simon Draxler sein (deutsches) Bundesligadebüt gegen Kai Wetzstein, Pasquale Ruzicka wird an Position zwei einen schweren Stand gegen den ehemaligen Nationalspieler Johannes Voit haben und ein sicherlich spannendes Spiel wird an Position eins von Luca Wilhelmi gegen Florian Silbernagl erwartet.

Geplante Aufstellung


 

Königsbrunner SC  Black & White RC Worms

Im Auswärtsspiel gegen den Königsbrunner SC sollte die Mannschaft der Wormser auf allen Positionen im Vorteil sein. Dennoch werden die Königsbrunner mit Niklas Becher, Florian Mühlberger, Simon Vaclahovsky und Jürgen Remitschka alles geben, um den ein oder anderen Satz zu stehlen. Allerdings ist die Aufstellung der Wormser mit Jens Schoor, Tim Weber, Carsten Schoor und Daniel Hoffmann einfach nicht zu schlagen, wie sie in dieser Saison bereits beeindruckend gezeigt haben.

Geplante Aufstellung


 

Court-Hoppers Seligenstadt 1979 - SC Yellow Dot Maintal

Am Samstag 18. März findet beim Nachbarn den Courthoppers in Seligenstadt für die Maintaler das letzte Saisonspiel in der Bundesliga 2016/2017statt, da das Team sonntags spielfrei hat. Maintal verzichtet auf den Einsatz eines ausländischen Spielers und setzt rein auf die deutsche Stammformation mit Armin Hameed, Kai Weigand, Jonas Plickert und Johannes Dehmer Saelz. In dieser Aufstellung hofft man gegen den Tabellenletzten zu punkten, sieht man sich doch auf den hinteren Positionen als klarer Favorit. An den vorderen Positionen könnte es gegen das Seligenstädter Doppelpack aus Tschechien Tomas Toth und Lucas Tuzincin doch einige interessante Ballwechsel geben. Jonas Plickert wird sein vorerst letztes Spiel im Maintaler Trikot geben, geht er doch ab Herbst 2017 auf eine längere Weltreise. Ob man am Ende bei einem Sieg das gesteckte Saisonziel von „Top Five“ in der Tabelle erreicht, liegt nicht nur allein in Maintaler Händen, denn aufgrund der insgesamt knappen Punktestände zwischen Platz 3 und 7 liegen in der Tabelle gerade einmal sechs Punkte Differenz, ist hier noch fast alles möglich. Insgesamt ist man in Maintal aber schon jetzt sehr zufrieden mit dem Verlauf in dieser Saison, hat doch die Integration der neuen Spieler sehr gut geklappt. 

Geplante Aufstellung

 

16. Spieltag am Sonntag, den 19. März 2017:

 



SI Stuttgart - SC Güdingen

Am letzten Spieltag der Saison 2016/2017 werden die Stuttgarter erneut ohne ausländische Verstärkung antreten, die schwäbische Stammbesetzung hat sich mittlerweile des Öfteren bewährt und ist mittlerweile Garant für den Erfolg. Valentin Rapp, Yannik Omlor, Patrick Gässler und Ben Petzoldt werden am letzten Spieltag antreten, um den Zuschauern nochmals Squash der ersten Güte zu präsentieren. Die Güdinger werden versuchen mit Jan Van den Heerewegen, Marcus Pfister, Arnaud Masset und Nils Kempf ihr bestes zu geben, um am letzten Spieltag mit erhobenem Haupt aus dem Court zu gehen. Am 26. und 27. Mai werden dann ebenfalls in Böblingen der aktuelle Meister aus Paderborn, Worms, Hamburg und Stuttgart den Deutschen Mannschaftsmeister 2017 ausspielen. Wenn alle Teams in ihrer jeweilig stärksten Besetzung antreten, können sich die Zuschauer auf zahlreiche aktuelle Top-Ten-Spieler der World Tour der Professional Squash Association (PSA), der Spielervereinigung der Squash-Profis, freuen. 

Geplante Aufstellung


 

Squash Devils  1.SC Kempten

Das Hinspiel gegen Kempten ging mit 3:1 für die Devils aus. Doch im Rückspiel ist wieder alles offen. An Position 4 sollte wieder Andre Weingerl der Favorit sein. Aber die Kemptener können es an den Positionen 1 bis 3 sehr ausgeglichen gestalten. Hier haben sie mehrere Möglichkeiten. Es wird sicher wieder spannend und wohlmöglich wird die Tagesform einiger Spieler über den Ausgang des Spiels entscheiden. Auch wenn die Kemptener mit einer schwächeren Besetzung als im Hinspiel antreten, sind die Chancen wohl diesmal nur anders verteilt. 
 

 

Monopol Frankfurt – Königsbrunner SC

Zum Showdown kommt es am Sonntag ab 14 Uhr in der Squash-Insel gegen den aktuell viertplatzierten Königsbrunner SC. Die bayerischen Schwaben treten auch gerne in rein deutscher Besetzung an. Und das ja auch durchaus mit Erfolg, wie ihr Tabellenplatz und der 3:1-Sieg gegen den SC Monopol im Hinspiel belegen. Die Frankfurter Jungs haben da also vor heimischem Publikum noch eine Scharte auszuwetzen und werden ebenfalls in rein deutscher Besetzung antreten, was zu folgenden Paarungen führt: Julian Wollny gegen Tim Vaclahovsky, Kai Wetzstein nimmt es mit Simon Vaclahovsky auf, Johannes Voit kämpft gegen Florian Mühlberger und Florian Silbernagl bekommt es mit Niklas Becher zu tun. Bei dem ganzen Showdown sollte man aber die Squash Devils aus Gerlingen nicht vergessen. Die liegen nur zwei bzw. einen Punkt hinter Frankfurt und Königsbrunn zurück und lauern natürlich auf "Überholmöglichkeiten".

Geplante Aufstellung


 

Black & White RC Worms - Court-Hoppers Seligenstadt 1979

Erster gegen den letzten, das wird wohl ein sehr einseitiges Spiel werden. Gegen Seligenstadt sollten die Wormser auf jeden Fall einen Sieg nach Hause bringen, zumal die gegnerische Mannschaft durch die Sperre von ihrem Topspieler Norman Akrigde zusätzlich geschwächt antreten muss. Jörg Schoor wird am Sonntag anstatt Daniel Hoffmann das Abschlussspiel der regulären Saison bestreiten. Damit werden die Schoor-Brüder einen gebührenden Saisonabschluss zusammenfeiern können.

Geplante Aufstellung

DSL - Termine

Okt
21

21.10.2017 - 22.10.2017

Nov
11

11.11.2017 - 12.11.2017

Jan
13

13.01.2018 - 14.01.2018

Jan
27

27.01.2018 - 28.01.2018

Feb
10

10.02.2018 - 11.02.2018

Feb
24

24.02.2018 - 25.02.2018

Mär
17

17.03.2018 - 18.03.2018

Squashnet News


Mohamed Elshorbagy (EGY, WRL 3) besiegt im Finale der St George’s Hill Classic 2017 (Weybridge, PSA M100) Ali Farag (EGY,...
Das Finale der St George’s Hill Classic 2017 (Weybridge, PSA M100), zwischen den beiden topgesetzten Mohamed Elshorbagy (EGY, WRL 3)...
In der Runde der besten Acht der mit 100.000 US Dollar dotierten St George’s Hill Classic 2017 (Weybridge, PSA M100)...
Am Donnerstag wurde der zweite Teil der ersten Runde der St George’s Hill Classic 2017 (Weybridge, PSA M100) gespielt. Diego...

Partner der DSL

Deutschen Squash Liga e.V.