Squash Bundesliga

Bundesliga Nord - Tabelle

Pos.TeamSp.gu+u-vPunkteSpieleSätzeS-Pkt.
1Paderborner SC 1660001821:352337
2Sportwerk Hamburg e.V. 1751011722:647294
31. Bremer SC 1742011619:928157
4SC Turnhalle Niederrhein 1621301114:101239
5Paderborner SC 272104811:17-19-128
6Team Cadillac Eschweiler 172014713:15-4-28
7Airport Squash e.V. 181124711:21-28-166
8L.A. Squasher Harsefeld-Stade 17110556:22-47-263
9Sportwerk Hamburg e.V. 27012447:21-41-242

Nachberichte - 5./6. Spieltag Nord - 21./22. Oktober 2017

Am Wochenende konnte Paderborn mit einem Sieg gegen Hamburg die Tabellenführung in der Bundesliga Nord erringen und am Samstag und Sonntag mit weiteren Siegen ausbauen. Hamburg konnte trotz der Niederlage gegen Paderborn und dem Unentschieden gegen Krefeld auf Platz zwei der Tabelle bleiben, dicht gefolgt von Bremen und Krefeld. Desweiteren bleibt Harsefeld trotz des ersten Sieges Schlusslicht der Tabelle, punktgleich mit Hamburg 2.

 


2. Spieltag (verlegt) am Freitag, 20. Oktober 2017


Sportwerk Hamburg e.V. 1 - Paderborner SC 1 (1:3)

Das Topspiel am Freitagabend zwischen den Teams aus Hamburg und Paderborn war Simon Rösner (li.) und Tom Richards (re.) Bild: Henning Angererwie erwartet eine spannende Angelegenheit. Dennoch konnten sich am Ende die favorisierten Paderborner mit 3:1 durchsetzen. Den Anfang machten Felix Auer und Lucas Wirths an Position vier. In einem knappen Spiel reichte es für den Hamburger nur zu einem Satzgewinn, und so musste er sich Wirths mit 3:1 geschlagen geben. An Position drei trafe die beiden Nationalmannschaftskollgegen Rudi Rohrmüller und Raphael Kandra aufeinander. Nachdem Kandra die ersten beiden Sätze klar gewinnen konnte, holte sich Rudi mit großem Kampf den dritten Durchgang, unterlag am Ende aber doch mit 3:1 gegen Kandra. Im Spitzenspiel war es an Simon Rösner den Paderborner Sieg perfekt zu machen. Sein Gegner Tom Richards (ENG, WRL 35) hielt zwar mit aller Kraft dagegen, aber am Ende war Rösner zu stark und machte gewann mit 3:1. Im letzten Spiel der Partie gelang den Hamburgern dann doch noch ein Sieg. Der niederländer Laurens-Jan Anjema (HWRL 9) gewann etwas überraschen mit 3:0 gegen Chris Simpson (ENG, WRL 36) und holte den Ehrensieg für die Hamburger. 

Detail Ergebnisse


5. Spieltag am Samstag, 21. Oktober 2017

 


Airport Squash e.V. - LA Squasher Harsefeld-Stade (1:3)

Im Spiel am Samstag konnte Harsefeld etwas überraschend einen Sieg gegen die Berliner feiern. Paul Wingelsdorf und Thorge Bierschwall konnten ihre Gegner Felix Jaklitsch und Oliver Wenk jeweis mit 3:1 im Schach halten und Harsefeld so in Führung bringen. An Position eins gewann der Berliner Nathan Lake (ENG WRL 49) in drei Sätzen gegen Harsefelds Ondrej Uherka (CZE WRL 146 ) und brachte sein Team zurück in das Spiel. Somit musste das Spiel an Positin zwei zwischen Willi Wingelsdorf und Rob Staunton entscheiden. In einem spannenden und sehr umkämpften Spiel konnte Willi WIngelsdorf denkbar knapp mit 12:10 im 5. Satz gewinnen und somit den Harsefeldern den Sieg sichern.

Detail Ergebnisse


SC Turnhalle Niederrhein - Paderborner SC 2 (2:2)

Das Spiel zwischen Turnhalle Niederrhein und dem PSC 2 war ein warer Squash-Krimi, der leistungsgerecht mit einem Unentschieden endete. Am Ende konnte sich das Paderborner Team mit nur einem einzigen Punkt Vorsprung das gewonnene Unentschieden sichern. An Position vier starteten Phillip Annandale und Tobias Weggen. Weggen zeigte eine starke Leistung und besiegte seinen Gegner in drei Sätzen. Die Führung wurde allerdings postwendend wieder ausgeglichen als Andre Haschker Cederic Lenz klar mit 3:0 bezwang. Im Topspiel konnte Nicolas Müller im ersten Satz gleich sieben Satzbälle gegen Marc ter Sluis abwehren und den Satz mit 13:11 gewinnen. Danach hatte er das Spiel klar im Griff und gewann in drei Sätzen. An Position zwei gewann Balazs Farkas klar gegen Tim Garner. Allerdings konnte Tim in dem Spiel genug Punkte erzielen, um den Paderbornern das gewonnene Unentschieden zu sichern.  

Detail Ergebnisse


Paderborner SC 1 - Team Cadillac Eschweiler (4:0)

Paderborn empfing am Samstag das Team aus Eschweiler. Die Favoriten aus Paderborn waren einfach zu stark für das Team aus Eschweiler, die zwar kämpferisch gut dagegenhielten aber am Ende deutlich unterlegen waren. Marco Schoeppers und Janosch Thäsler konnten zwar gut dagegen halten aber ihre Gegner Lucas Wirths und Raphael Kandra waren einfach eine Nummer zu groß und siegten ungefährdet in drei Sätzen. An Position eins tat es ihnen Simon Rösner gleich und ließ Julian Kischel bei seinem 3:0 Sieg keine Chance. Das Spiel an Position zwei zwischen Chris Simpson und Thjs van der Plujim war etwas ausgegelichener, aber Simpson konnte auch hier mit 3:0 gewinnen. 

Detail Ergebnisse


Sportwerk Hamburg e.V. 2 - 1. Bremer SC (0:4)

Die junge Mannschaft von Hamburg 2 konnte gegen die stark aufgestellten Bremer wenig ausrichten und musste sich am Ende deutlich mit 4:0 geschlagen geben. Allerdings zeigten Julius Benthin und Julius Winkler starke LeistungDas Team des 1. Bremer SC Bild: Willi Eickworthen an Position drei und vier, mussten sich aber trotzdem in vier beziehungsweise fünf Sätzen geschlagen geben. Im Spitzeneinzel kam es zum Duell zwischen dem spanischen Juniorenmeister Nilo Vidal und dem Spanischen Meister Borja Golan. Wie erwartet war es eine klare Angelegenheit für Golan, dennoch war es ein tolles Spiel von Nilo, der eine gute Leistung zeigte. An Position zwei war Bart Wijnhoven ebenfalls in drei Sätzen gegen den Finnen Miko Äjiänen unterlegen. Obwohl er in den ersten beiden Sätzen durchaus Chancen hatte musste er sich am Ende dem besseren Spieler geschlagen geben. 

Detail Ergebnisse


6. Spieltag Sonntag, 22. Oktober 2017

 


1. Bremer SC - Paderborner SC 1 (1:3)

Bremen hatte zum Heimspiel gegen Paderborn ein starkes Team aufgestellt, doch Paderborn war am Ende trotzdem zu stark für die Gastgeber. Lucas Wirths und Raphael Kandra ließen ihren Gegnern Hendrik Vössing und Heiko Schwarzer keine Chance und brachten ihr Team mit 2:0 in Führung. An Position eins konnte Borja Golan sein Team zurück ins Spiel bringen, indem er in einem knappen Spiel gegen Simon Rösner mit 11:9 im fünften Satz gewinnen konnte. Chris Simpson konnte den Sieg für die Paderborner aber perfekt machen. Er konnte gegen den Finnen Miko Äjiänen in vier Sätzen gewinnen. 

Detail Ergebnisse


LA Squasher Harsefeld-Stade - Team Cadillac Eschweiler (0:4)

Am Sonntag konnte Eschweiler mit 4:0 gegen Harsefeld gewinnen und so den ersten Sieg der Saison einfahren. Eschweiler war einfach zu stark aufgestellt für die Harsefelder und konnte sogar ohne Satzverlust gewinnen. Marco Schoeppers konnte klar gegen Paul Wingelsdorf gewinnen und Janosch Thäsler gewann ein spannendes Dreisatzspiel gegen Thorge Bierschwall. Auf der Spitzenposition erwischte Pierdo Schweertman einen sehr guten Tag und ließ seinem Ondrej Uherka keine Chance. Ebenso erging es Willi Wingelsdorf, der gegen Joeri Hapers eine gute Vorstellung zeigte, aber dennoch klar unterlegen war. 

Detail Ergebnisse


Paderborner SC 2 - Airport Squash e.V. (4:0)

Die zweite Mannschaft konnte mit dem klaren 4:0 Sieg gegen Berlin den ersten Dreier der Saison einfahren. Tobias Weggen, Cederic Lenz und Tim Garner ließen ihren Gegnern Jan Ruzik, Felix Jaklitsch und Oliver Wenk keine Chancen und gewannen alle klar in drei Sätzen. Nur Nikolas Müller hatte an Position eins mehr Mühen mit seinem Gegner Nathan Lake und musste über vier knappe Sätze gehen, entschied aber am Ende das Spiel für sich. 

Detail Ergebnisse


SC Turnhalle Niederrhein - Sportwerk Hamburg e.V. 1 (2:2)

Am Sonntag kam es zu einem Squash-Krimi zwischen Hamburg und Krefeld. Felix Auer brachte die Hamburger in Führung und besiegte Phillip Annnandale in vier Sätzen. Andre Haschker konnte für die Krefelder ausgleichen, indem er mit einer starken Leistung gegen Bart Ravelli gewann. Das Topspiel zwischen Mathieu Castagnet (FRA) und Laurans-Jan Anjema (NED) war eine knappe Angelegenheit. Der Franzose konnte das Spiel am Ende in vier Sätzen für sich entscheiden und die Krefelder in Führung bringen. Rudi Rohrmüller konnte für die Hamburger das Unentschieden sichern, indem er Balazs Farkas (HUN) in vier knappen Sätzen besiegte. 

Detail Ergebnisse

DSL - Termine

Jan
13

13.01.2018 - 14.01.2018

Jan
27

27.01.2018 - 28.01.2018

Feb
10

10.02.2018 - 11.02.2018

Feb
24

24.02.2018 - 25.02.2018

Mär
17

17.03.2018 - 18.03.2018

Squashnet News


In der Weltrangliste ist Mohamed Elshorbagy (Bild, EGY, WRL 3) noch nicht wieder wo er hin will, nämlich an der...
Vergangenes Wochenende fand in Waiblingen, bei Stuttgart, das erste von zwei Deutschen Senioren-Ranglistenturnieren statt. Das A-Finale gewann Thomas Grübel (Bild...
Am 18. und 19. November wurde in Castrop-Rauxel das zweite Deutsche Jugend-Ranglistenturnier (DJRL) ausgetragen. Katerina Tycova (1. SC Würzburg) und...
Nour El Sherbini (Bild li, EGY, WRL 1) und Mohamed Elshorbagy (Bild re, EGY, WRL 3) gewinnen jeweils die Final-Matches...

Partner der DSL

Deutschen Squash Liga e.V.